Hinweis: Verkauf ausschließlich an Gewerbetreibende • Alle Preise sind exklusive Umsatzsteuer • Bei Fragen hilft unser Kundenservice gerne weiter!
Menü

illmod 600

Gebinde: Rolle
1 x

Fragen? Rufen Sie uns an: Mo-Fr. 8-17 Uhr - 0800 208 2008 - Oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice

Imprägniertes, vorkomprimiertes "Premium" Fugendichtungsband BG 1 für die Abdichtung von Fugen und Anschlüssen im Hochbau bis zu 40 mm. Für extreme Anforderungen.

Anwendungsbereich

Dieses Premium-Fugendichtungsband hat sich seit 1965 in der schlagregensicheren und dampfdiffusionsoffenen Abdichtung von Fugen und Anschlüssen im Hochbau bewährt. Dabei hat es hohe Bewegungsreserven und kann Fassadenfugen von bis zu 40 mm sicher witterungsbeständig abdichten – dafür steht "illmod Protection".

 

Unsere Qualitätsnachweise

zum EMICODE EC1PLUS

zum RAL-Gütezeichen

Beschreibung

Offenzelliger imprägnierter Polyurethan-Weichschaumstoff. TP600 wird ohne halogenhaltige Flammschutzmittel, lösemittefrei und nicht unter der Verwendung von HFCKW/FCKW/CKW hergestellt.  

  • Für stark beanspruchte Fugen
  • Für bis zu 40 mm Fugenbreite im Hochbau
  • Beanspruchungsgruppe BG1 nach DIN 18542
  • Starke Komprimierung für hohe Schlagregendichte über 600 Pa und dauerhafte UV-Beständigkeit
  • Dampfdiffusionsoffen: Austrocknung der Fuge 

Dauerhafte Sicherheit durch:

  • 10 Jahre i3 Zusatzgarantie
  • 10 Jahre RAL FDKS Zertifizierung
  • 16 Jahre DIBt Zulassung nach ETA-05/0058 für CE-Zeichen
  • Seit 1995 geprüfte Witterungsbeständigkeit (Fremdüberwachung)
  • EC1PLUS und DGNB Zertifizierung
Bestell-Nr.   Bandbreite Einsatzbereich  - Fugenbreite Rollenlänge Inhalt Lieferkarton  
anthrazit grau in mm in mm insg. m Rollen insg. m
300895 -     10 1 18,40 30 552,00
300901 -       8 2 12,50 37 462,50
300902 301071     10 2 12,50 30 375,00
300903 -     15 2 12,50 20 250,00
300904 -     20 2 12,50 15 187,50
300910 301076     10 3 10,00 30 300,00
300911 -     15 3 10,00 20 200,00
300912 301075     20 3 10,00 15 150,00
300914 -     12 3-7 8,00 25 200,00
300917 301080     15 3-7 8,00 20 160,00
300918 301081     20 3-7 8,00 15 120,00
300927 301085     15 5-10 5,60 20 112,00
300928 301086     20 5-10 5,60 15 84,00
300932 301089     15 7-12 4,30 20 86,00
300933 301090     20 7-12 4,30 15 64,50
300939 301094     20 8-15 3,30 15 49,50
300941 301095     30 8-15 3,30 10 33,00
392078 392081     20 10-18 4,50 10 45,00
392079 -     25 10-18 4,50 8 36,00
392080 -     30 10-18 4,50 8 36,00
301011 301147     30 13-24 5,20 10 52,00
301012 -     40 13-24 5,20 7 36,40
301020 301157     35 17-32 4,00 8 32,00
301018 -     40 17-32 4,00 7 28,00
301023 301159     40 22-40 2,70 7 18,90

Bauteilbewegungen und temperaturabhängige Längenänderungen sind zusätzlich zu den vorhandenen Fugenbreiten zu addieren nach DIN 7715 P3.

  • Die Planung der Fugendimension hat nach den Vorgaben des RAL Leitfaden zur Montage und den allgemeinen technischen Richtlinien zu erfolgen.
  • Banddimension entsprechend der Tabelle wählen. Das überkomprimierte Anfangs- bzw. Endstück abschneiden. Beim Ablängen des Bandes mindestens 2 cm/m dazu geben. Bei senkrechten Fugen mit der Verlegung unten beginnen. Die Bandenden werden stumpf gestoßen.
  • Das Band ist auf geeignete Haftflächen aufzukleben.
  • Die Fugenflanken sollten parallel verlaufen (max. 3° Abweichung). Das Band aus technischen Gründen mind. 2 mm von der Vorderkante der Fugenflanke nach innen verlegen.
  • Nasse Fugen können die, als Montagehilfe dienende, Selbstklebung neutralisieren. In diesem Fall kann TP600 bis zur Aufgehzeit mit Keilen fixiert werden (Bild 2).
  • Bei Verarbeitung mit Farben, Beschichtungen, Dichtstoff en, Natursteinen bitte Verträglichkeit anfragen.
  • TP600 nicht um die Blendrahmenecke führen, sondern stumpf stoßen (Bild 1+3). Den flächenbündigen Übergang des Kreuzstoßes zwischen senkrechtem und waagerechtem Fugenband beachten (Bild 4).
  • Bei der Montage von Fertigteilen ist mit Abstandhaltern zu arbeiten, um ein Überkomprimieren des illmod-Bandes zu verhindern.
  • Die Selbstklebung ist bei waagerechter Verlegung nach unten einzulegen.
Eigenschaften Norm Klassifizierung
Baustoffklasse DIN 4102 B1 - schwerentflammbarer Baustoff, P-NDS04-229
Wärmeleitfähigkeit DIN EN 12667 λ = 0,0468 W/m k
Wasserdampfdiffusion, Sd-Wert   < 0,5 m
Temperaturbeständigkeit   - 30°C bis + 90°C
Schallschutz EN ISO 717-1 RS,w bis zu 52 dB
Fugendurchlasskoeffizient, a-Wert

DIN 18 542

a < 1,0 m³/[h m (daPa)n]
Luftdichtheit DIN 18 542 a < 1,0 m³/[h m (daPa)2/3]
Witterungsbeständigkeit DIN 18 542 Forderungen erfüllt
Eingruppierung nach DIN 18 542 BG1
Schlagregendichtigkeit EN 1027 Forderungen erfüllt bis 600 Pa für den angegebenen Einsatzbereich, fremdüberwacht durch MPA Bau Hannover.
erhöhte Schlagregendichtheit EN 1027 je nach Komprimierungsgrad bis zu 1350 Pa
Verträglichkeit mit anderen Baustoffen DIN 18 542 keine Korrosionserscheinungen bei Eisen, Zink, Stahl, verzinktem Blech, Aluminium und Kupfer; keine schädlichen Wechselwirkungen bei Beton, Porenbeton, Ziegel, Kalksandstein, PVC-hart, Plexiglas und Holz; weitere Materialien auf Anfrage
Wohngesundheit GEV EC1 PLUS - sehr emissionsarm PLUS
  DGNB Registrierungscode : T98S4N
Brandklassifizierung DIN EN 13501-1 B-s1-do
Freibewitterung DIN EN 1027 600 Pa nach 20 Jahren Freibewitterung (Einbau am 04.08.1995) mit Fremdüberwachung durch MPA 
Funktionsgarantie*   10 Jahre
Technische Zulassung ETA-05/0058 CE Zeichen seit 2005
Mindestlagerzeit   2 Jahre
Lagertemperatur   +1°C bis +20°C

Zertifikate



Zugehörige Produkte